Elternbeirat und Corona


ACHTUNG - BITTE AKTUELLE TAGESINFOS in den Nachrichten beachten und in den Schulseitigen ESIS-Briefen!

Im Augenblick und unter Beachtung des Anstiegs der Fallzahlen ist eine Änderung der bestehenden Maßnahmen schnell möglich. Bitte bleiben Sie informiert! Achten Sie insbesondere auf ESIS Nachrichten, die sie auch per ESIS-APP an Ihrem Smartphone zeitnah einsehen können.


Fake-News (Falschnachrichten) machen alle Verrückt!

Aus gegebenen Anlass und um Ihnen Orientierung zu geben, was Fakten sind und was als gefälschte "Fakten" im Internet Angst und Schrecken verbreitet, hier einige Internetadressen, die Fakten und Falschfakten jeweils gegenchecken und hinterfragen:

Und gleich vorab, die Erde ist eine Kugel, obwohl: Lesen Sie dazu auch: Flat Earth Society  ;-)

 

 

Hier die Faktenchecker in Auswahl:

Correctiv

Quarks

Faktenfuchs BR24

ARD Faktencheck Corona

Wikipedia

AFP Agence France-Presse

 

Diese Informationen geben nicht unbedingt die Meinung der gesamten Elternvertreter wieder! Aber wir bemühen uns, unseren Kindern die Möglichkeit zu geben, mit weniger Angst durch dieses Kuddelmuddel zu kommen. Und da helfen manche Faktenchecks doch ganz gut, auch wenn die Meinung der Erwachsenen abweichen sollte. Es geht um die Kinder!


Weitere Informationen:

Über alle Maßnahmen wird von Seiten der Schule über das ESIS-System informiert.

 

Es gilt jetzt der Inzidenzwert für die einzelnen Schutzmaßnahmen an der Schule.

Letztlich ist aber das örtliche Gesundheitsamt für alle tatsächlichen Maßnahmen und deren Anordnung zuständig und auch verantwortlich, zusammen mit der örtlichen Behörde.

 

Ab einer Inzidenz von 100 schließen die meisten Klassenstufen. Allerdings wird diese Schließung zumeist in der Woche davor festgelegt und gilt dann für die ganze kommende Woche. Davon ist, wenn es absehbar anders wird, auch bereits abgewichen worden.

 

Maßgeblich sind die Inzidenzzahlen des RKI und nicht der LGL des jeweiligen Bundeslandes.

 

 Die sog. Bundesweite Notbremse, auch Bundesnoitbremse bezeichnet, soll diese Öffnugen und Schlieüßunghen aus der Regionalbehördenverantwortung nehmen und dem Bund zuordnen. dadurch sind wieder andere Schliepßungs- und Öffnungsmoglichkeiten gegeben.

Bitte bleiben Sie immer aktuell informiert.

 

Dazu gibt es informationen auf der Website der Stadt Erlangen:  hier

 

Bitte unterstützen Sie ihr Kind dabei, die Maßnahmen einzuhalten, auch wenn Sie Ihnen nicht immer sinnvoll erscheinen. Ihr Kind muss mit der Situation an der Schule zurecht kommen, nicht Sie.

 

Die Coronalage in Bayern wird auch durch das Gesundheitsministerium kommuniziert:

Bay. STAATSMINISTERIUM für Gesundheit

 

Das RKI-DASHBOARD mit aktuellen Landkreisfarben und Zahlen hier

 

 

Auf der Homepage der Schule finden sich ebenfalls alle wichtigen Informationen und die ESIS-Briefe zum direkten ansehen.

 

Auf der Schulhomepage finden Sie auch alle E-Mailadressen der Lehrer für Rückfragen.

 

Weiter Infos auch auf der Seite des Kultusministeriums Bayern

 

 

Der Elternbeirat ist im Austausch mit der Schulleitung. Probleme bitten wir weiterhin in der bewährten Weise anzugehen. Das in Zeiten von CORONA nicht alles rund läuft, ist eine Tatsache. Das Beste daraus zu machen, die Kunst.

Auch wir sind Eltern in Kurzarbeit oder allein Erziehend in Homeoffice. Oft fehlen dei Geräte oder sind nicht in auisreiuchendem Maß vorhanden. Wir und die Schule kennen Ihre Probleme, ohne Drucker, ohne Laptop, nur mit Movbiltelefon als einzige Internetquelle nur zu gut. Wir bemühen uns im Austausch mit der Schule Lösungen zu finden oder vermittelnd zu unterstützen. Aber ausschlaggebend ist das Klutusministerium mit seinen Anweisungen.

 

Sind Sie mit der Gesamtsituation unzufrieden, freut sich das Kultusministerium sicher, Ihre Anregungen zu hören oder einfach nur, wo der Schuh drückt:

 

Senden Sie doch mal eine Mail an:

 

Email an den Kultusminister

Email an den Ministerialbeauftragten Mittelfranken

 

Als Ihr Elternbeirat wünschen wir uns, dass Sie bei schwerwigenden Problemen Kontakt mit uns aufnehmen.

Ihr erster Ansprechpartner ist jedoch immer der Lehrer/ die Lehrerin mit dem/ der es Probleme gegeben hat.

Danach bitte Kontakt auch zur Klassleitung Ihres Kindes, wenn der Kontakt nicht hilfreich war.

Als Drittes stehen Ihnen die Elternbeauftragten der Schule (bitte aktuell im Sekretariat erfragen) zur Verfügung. Spätestens jetzt wäre eine Mitinformation des Elternbeirats gut, falls Sie dies wünschen.

 

Als Viertes natürlich auch die Schulleitung.

 

Danach ist der Ministerialbeauftragte mit zuständig, wenn auf Schulebene das Problem nicht zu lösen ist.

 

Bei allen Gesprächen kann Ihnen der Elternbeirat zur Seite stehen, wenn Sie dies Wünschen und wir die Kapazität bereit stellen können, auch bei den ersten Gesprächen mit den betroffenen Lehrern.

 

 

Wir freuen uns auf ein reales Wiedersehen, ohne Maske und mit Handschlag, nach den Einschränkungen und Beschränkungen.

 

Möge jeder gut und sicher und gesund bleiben!

 

Für den Elternbeirat, Georg Kühnl